Der Club


Chronik


Im Jahre 1965 wurde die Modellbaugruppe Kitzbühel (MBK) als eigene Sektion des Fliegerclubs St.Johann gegründet. Die Gründungsmitglieder waren Erich Astl, Jörg Lechner, Ludwig Pfitscher, Georg Baumann, Gerd Sevignani und Simon Lackner. Aufgrund der ungünsitgen Platzverhältnisse auf dem Flugplatz in St.Johann in Tirol, war man gezwungen, ein eigenes Fluggelände zu schaffen. Nach mühevoller Arbeit der Mitglieder, ganz besonders des damaligen Sektionsleiter Emanuel Hartmann, konnte in Brixen im Thale ein eigener Flugplatz mit einer gemütlichen Clubhütte aufgebaut werden. Die Mitgliederzahl stieg ständig an, sodass heute ca. 50 Mitglieder gezählt werden können. Auch das rege Interesse der Jugend war wie heute auch damals vorhanden. Auf diese kontinuierliche Aufwärtsentwicklung entschloss sich die Modellbaugruppe Kitzbühel im Jahre 1984 einen eigenen Verein mit dem Namen "Modellflugclub Brixental" zu gründen. Oberstes Ziel des MFC Brixental war und ist es, auch weiterhin die Ausübung des Modellflugsportes für seine Mitglieder auf dem Modellflugplatz zu ermöglichen.

Mehr historische Fotos finden Sie in der Galerie.